Antoine Raymond

Der Einiger

1999

Das Bündnis zweier Marktführer

Zwei europäische Marktführer für technische Befestigungslösungen schließen sich zusammen und gründen das Joint Venture FACIL & Cie G.V.C. Das Bündnis wird durch die Entschlossenheit von Antoine Raymond, Francesc Farras (A.Raymond Gruppe) und Stephan Burgholte (Kamax Gruppe) möglich. Im Jahr 2000 wird FACIL exklusiver Lieferant aller Befestigungen für den neuen Ford Mondeo. Das Konzept FULL SERVICE PROVIDER ist in der Automobilindustrie eine Weltpremiere für ein Serienmodell.

2000

Weltweite Kompetenz

Es ist jetzt unverzichtbar, den Kunden noch mehr Dienstleistungsservice zu bieten. Die Entwicklungsabteilungen konzipieren Lösungen für vormontierte Produkte und senken so die Montagekosten an den Fließbändern der Automobilindustrie: Strukturkleben, Automatisierung mit  "endlos" gefertigten Befestigungsclipsen...

2001

Alain-François Raymond

Der jüngste Sohn von Alain Raymond fängt nach 10 Jahren Erfahrung im Einzelhandel bei A.Raymond SARL an. Er übernimmt die Leitung der Tochterfirma Rayfix und später die Leitung des Joint Venture Raywal, das mit der holländischen Gruppe Walraven (2006-2011) für den Vertrieb von Befestigungen für den Baumarkt gegründet wurde.

2005

Schon 140 Jahre!

Das Unternehmen feiert sein 140jähriges Bestehen und weiht in Grenoble das ARaymond Museum für Befestigungen und Innovationen ein.

2008

Entstehung des ARaymond-Netzwerks

Das Unternehmen ist auf der ganzen Welt vertreten und muss nun eine gemeinsame Linie festlegen. Antoine Raymond führt den ersten strategischen Plan auf internationaler Ebene ein, der die Politik der finanziellen Unabhängigkeit bestätigt und den Menschen in den Mittelpunkt des Unternehmens rückt.

2008

ARaymond™ öffnet sich für neue Branchen

Alain-François Raymond gründet den Bereich „New Business“ für die Märkte INDUSTRIAL, ENERGIES, AGRICULTURE, LIFE. www.araymond.com

2009

Welcome to Tinnerman!

Das ARaymond-Netzwerk übernimmt die Firma Tinnerman, einen amerikanischen Spezialisten für Befestigungssysteme in Fahrzeugen und in der Industrie. Dies ist eine entscheidende Etappe in der Entwicklung von ARaymond™ auf dem nordamerikanischen Markt und ein großer Moment im Leben des ARaymond-Netzwerks, das 600 neue Mitarbeiter willkommen heißt.

2011

Zusammenarbeiten, um Neues zu erfinden

Innovation hat stets Priorität. Eröffnung des Kompetenzzentrums in St-Louis (Frankreich), das von Hans-Juergen Lesser geleitet wird und Ingenieure und Entwickler des ARaymond-Netzwerks vereinigt.

2012

Vernetzung

Das ARaymond-Netzwerk und Radiall unterzeichnen eine Vereinbarung zur Bildung des Joint Ventures Raydiall, das ausschließlich auf dem Markt für elektrische Steckerkomponenten für Fahrzeuge tätig ist.
www.raydiall.com

2013

Automotive and Truck

Die Firma ARaymond™ stärkt ihre Position auf dem Fahrzeugmarkt.

2014

Jean-Yves Renoux und Antoine Raymond

Jean-Yves Renoux wird zum "Vice Pesident" neben Antoine Raymond ernannt: „Ich teile die Ambition eines gemeinschaftlichen Netzwerks mit Antoine“. Jean-Yves Renoux wurde in der Schule der großen Automobilkonzerne ausgebildet und trat dem Netzwerk 1998. Zunächst arbeitete er in der kaufmännischen Direktion der französischen Firma, dann ab 2005 in der Geschäftsführung der chinesischen Firma. Von 2008 bis 2013 hatte er die Funktionen des Business Development Officer Automotive inne.

Ein multikulturelles Netzwerk.
5 500 Mitarbeiter, 22 Nationalitäten.

Der Austausch zwischen den Ländern bereichert auf menschlicher Ebene und erzeugt einen Mehrwert für unsere Kunden.
  • 1865 FRANKREICH
  • 1898 DEUTSCHLAND
  • 1972 SPANIEN
  • 1980 ITALIEN
  • 1987 USA
  • 1991 GROSSBRITANNIEN
  • 1993 TSCHECHISCHE REPUBLIK
  • 1995 POLEN. SLOWAKEI
  • 1995 UNGARN. RUMÄNIEN
  • 1996 BRASILIEN. CHINA
  • 1997 JAPAN
  • 2005 TÜRKEI
  • 2006 SÜDKOREA
  • 2007 INDIEN. RUSSLAND
  • 2009 USA. KANADA
  • 2010 MAROKKO
  • 2011 SINGAPUR
  • 2012 MEXIKO